search

Kindertagesstätte St. Martin - Essen und Getränke

KITA

Mittagessen

Mittagessen für Krippen-, Kindergarten- und Schulkinder in der Mittagsbetreuung wird in der Einrichtung täglich frisch gekocht. Möchten Sie diese Leistung in Anspruch nehmen, melden Sie Ihr Kind bitte mindestens eine Woche vorher an.

Speiseplan

Montag, 4. November bis Freitag 8. November 2019

Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
Hähnchennuggets (G,H); Pommes; gem. Salat; Obst Nudelsuppe mit Gemüseeinlage (G,H,J); Grießflammerie (L,G,H); Himbeersoße Seelachs-Fischstäbchen (G,H,A); Kartoffelbrei (L); Rote Beete; Weintrauben/ Apfel Grießnockerlsuppe (G,H,J); Kürbistaler (G,H); Apfelquark (L) Vollkornspaghetti (G); Möhrenbolognese (K); Gurkensalat; Pfirsichkompott
Bitte nach links und rechts scrollen

Montag, 11. November bis Freitag 15. November 2019

Montag: Dienstag: Mittwoch: Donnerstag: Freitag:
Blumenkohlsuppe (J,L); Pizzaecken (G,H,L); Gurkensalat; Apfel Rotbarschfilet (G,H,A); Kartoffeln; Gemüse; Obst Vollkornspaghetti (G); Möhrenbolognese (J); Rote Beete; Pfirsichjoghurt Arme Ritter Auflauf (G,H,L) mit Quarkfülle; Kirschkompott; Frischkäsecreme (L) Gemüsesticks Schweinerouladen; Wildreis; gem. Salat; Naturjoghurt (L)
Bitte nach links und rechts scrollen
KITA

Frühstück, Vesper

Die Brotzeit wird grundsätzlich von zuhause mitgebracht, auch Getränke darf das Kind mitbringen. Im Kindergarten wird jeden Tag frischer Tee gekocht und jedes Kind darf soviel trinken, soviel es möchte. Es wird kein Teegeld erhoben, da Tee und Zucker 2 mal im Jahr von den Eltern gespendet wird.

 

Wenn wir für eine gemeinsame Feier Essen zubereiten, wird die Ware dafür vom Spielgeld bezahlt, am Geburtstagsfest vom „Geburtstagsgeld". Die Kinder brauchen an diesem Tag keine Brotzeit mitbringen - dies wird vorher am schwarzen Brett bekanntgegeben.

KITA

Küchenchefin der Kita Silvia Schießl, Ernährungsministerin Michaela Kaniber, Kindergartenleiterin Fannerl Wirth und Bürgermeister Rudi Seidenader

Staatsministerin Michaela Kaniber zeichnet Kindergarten Sankt Martin aus – mit Coaches zu besserem Essen in Kitas und Schulen

Bei der zentralen Abschlussveranstaltung in der Allerheiligen Hofkirche in München überreichte Frau Staatsministerin Michaela Kaniber die Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme am „Coaching Kita- und Schulverpflegung 2018/2019" an die Kindertagesstätte Sankt Martin. Unter der Federführung der Leiterin Fannerl Wirth und der Küchenchefin Silvia Schießl analysierten und verbesserten sie gemeinsam mit Ernährungsfachkräften der regionalen Vernetzungsstelle Niederbayern das Essensangebot und thematisierten organisatorische Fragen rund um das gesunde Essen.

Bürgermeister Rudi Seidenader, die Leiterin der Kindertagesstätte Sankt Martin Fannerl Wirth und Frau Silvia Schießl, verantwortlich für das „Gesunde Essen", wurde von Staatsministerin Michaela Kaniber die Urkunde in der Münchner Residenz überreicht. Im Regierungsbezirk Niederbayern nahm die Kindertagesstätte zusammen mit drei weiteren Einrichtungen an dem Fortbildungsangebot teil.

Ziel des Coachings war es, die Mittagsverpflegung in den Einrichtungen gesundheitsförderlich, wertgeschätzt, nachhaltig und wirtschaftlich zu gestalten. Im Coaching analysieren die Einrichtungen gemeinsam mit Ernährungsfachkräften das Essensangebot vor Ort. Dabei lagen die Schwerpunkte auf der Optimierung des Speiseplans und der Einbeziehung aller an der Verpflegung Beteiligten.

In der Kindertagesstätte wird seit 2017 das Essen für derzeit bis zu 50 Kindergartenkinder und Grundschüler von Frau Silvia Schießl stets frisch zubereitet. Ein besonderes Augenmerk wird auf eine ausgewogene, abwechslungsreiche und gesunde Ernährung gelegt. Beim Einkauf legen die Gemeinde, die Kindergartenleitung und die Köchin besonderen Wert auf regionale Produkte und saisonale Zutaten aus denen schmackhafte Gerichte zubereitet werden. Bei der Essensausgabe wird die Küche vom pädagogischen Personal der Kindertagesstätte tatkräftig unterstützt.

Den Kindern werden die Erkenntnisse der Ernährungswissenschaften nicht nur in der Theorie vermittelt sondern sie dürfen den „Genussort Essen" jeden Tag selbst in der Tischgemeinschaft erleben und genießen.

Die bei Coaching gewonnenen zusätzlichen Erkenntnisse und Anregungen werden bereits umgesetzt und fließen in den Speiseplan der Kita ein. Der Speiseplan wird jeweils für eine ganze Woche im Voraus erstellt, hängt in der Kindertagesstätte aus, wobei die Speisen für die Kinder zusätzlich bildlich dargestellt sind. Die stets steigende Zahl an Mittagessen zeigt den Erfolg des eingeschlagenen Weges und trägt sicher auch Früchte im häuslichen Umfeld der Kinder.

top