search
Aktuelles

Gastgeber Maria und Sigi Meier, die geehrten Gäste Annegret und Karl-Heinz Thater mit Bürgermeister Matthias Wallner (v.l)

Für langjährige Treue zum Urlaubsort geehrt

„Wie wenn man nach Hause kommt", so beschreibt Karl-Heinz Thater das Gefühl der jährlichen Ankunft in Neukirchen. Er und seine Frau Annegret machen seit 40 Jahren Urlaub in der Region, seit nun genau 30 Jahren sind sie jedes Jahr zu Gast im Forellenhof Meier, einer idyllisch am Elisabethszeller Bach gelegenen Pension am Dorfrand von Neukirchen. Beide sind hier zu Sommerbeginn jeweils für drei oder vier Wochen. Bürgermeister Matthias Wallner, der diese besondere Ehrung vornehmen durfte, stellte heraus, dass sie somit insgesamt gerechnet über zwei Jahre im Ferienort Neukirchen ihren Urlaub verbracht haben. Die Gäste, welche aus Dortmund stammen, berichten, dass sie besonders die Ruhe und Erholung am Ort schätzen und lieben gelernt haben. Auch die sehr freundschaftliche und inzwischen schon familiäre Aufnahme bei ihrem Gastgeber schätzen sie sehr, so dass sie sich nun seit drei Jahrzehnten keinen schöneren Urlaub vorstellen könnten. Die Gastgeber, Familie Meier, berichteten hierzu, dass sie vor allem Stammgäste haben, welche genauso empfinden. Sogar Kinder von langjährigen Gästen verbringen nun auf dem Ferienhof ihren Erholungsurlaub, Werbung brauchen sie also kaum zu machen, die Buchungen ergeben sich vor allem aus persönlichem Kontakt und Weiterempfehlungen. Bei dem Natur- und Ruheerlebnis genießen die Gäste ausgiebige Wanderungen im Streuobstgebiet. Wallner übereichte dazu passend einen Präsentkorb mit Vorwald-Produkten. „Vorwald – ganz nah am Ursprung" Erzeugnisse sind aus ungespritztem Obst, erbringen Leistungen für den Naturschutz und helfen, die alte Obstkultur des Vorderen Bayerischen Waldes zu bewahren. Somit haben beide Urlauber Neukirchen als traditionsreichen Obststandort auch in ihrer Heimat noch lange bei sich.

top