search
Aktuelles

Kirchturm, wegen der angelaufenen Renovierung dieses Jahr mit Gerüst, Dorfbrunnen und Rathaus ließen das Neukirchner Dorfleben Revue passieren und brachten Vorschläge zur Umgestaltung der Dorfmitte.

Pfarrfamilienabend - Darbietungen erfreuten die Zuschauer

Alle zwei Jahre lockt der Pfarrfamilienabend mit über einem Dutzenden an kurzweiligen Beiträgen in die Neukirchner Mehrzweckhalle. Stürmischer Beifall und große Lacher zogen sich am Samstagabend durch die vollbesetzte Halle, als die verschiedenen Gruppen ihr musikalisches Können unter Beweis stellten.
Zu Beginn spielte die Festspielkapelle mit Dirigent Klaus Fischer schneidig auf und Winfried Sepaintner führte gekonnt und unterhaltsam durch das Programm des Abends. Hier erfreute gleich zu Beginn der Kinderchor die Zuhörer. Die Kinder selten auch ihre selbstgetextete Strophen zum Oberpfälzer Dialekt des Pfarrers vor. Danach begrüßte die Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, Maria Brem, alle Anwesenden ganz herzlich. Ihr besonderer Dank galt hierbei den Hauptorganisatoren des Abends, Angelika Brieger, Nico Steinbach und Thomas Zissler. Ebenso freute sie sich, Pfarrer Pater Simeon und Frater Markus begrüßen zu können und dankte der Landjugend für die tatkräftige Mithilfe. Der Erlös des diesjährigen Pfarrfamilienabends geht in die Renovierung der Kirche. Die Ministranten führten daraufhin den Sketch „Pürgl 2029" auf, in welchen Pater Simeon humorvoll miteingebunden wurde. Danach gab der neu gegründete Chor „Viva Musica" seinen ersten öffentlichen Auftritt. Ebenso trugen der Festspielchor und der Kirchenchor um Gelingen des Abends bei. Einen weiteren Höhepunkt bildetet der Auftritt des „Luftpumpenmusikkorps Neukirchen". Hier zeigte die Festspielgruppe, wie mit Hilfe von Fahrradpumpen klassische Musikstücke neu dargeboten werden können. Die anschließende Unterhaltung von Kirchturm, Dorfbrunnen und Rathaus erörterte wieder zahlreiche Ereignisse im Neukirchner Dorfleben. Neben den Erlebnissen der vergangenen Radwallfahrt der Pfarrei, der laufenden Renovierung der Pfarrkirche und dem dadurch aktuell fehlenden Glockengeläut wurden auch Ideen zur Renovierung des Laschinger Anwesens diskutiert. Hier fand die Umgestaltung in ein Hallenbad mit Angeboten zur Wassergymnastik allgemeine Zustimmung. Zum Abschluss der Veranstaltung wurde auf die neu erscheinende Advents CD des Festspielchors hingewiesen. Pater Simeon sprach allen Beteiligten ein herzliches „Vergelts Gott" aus und dankte für die Spenden.

top