search
Aktuelles

Segnung des neuen Schulbusses: umrahmt von Kindern der Grundschule von links: Verkaufsleiter Claas Brunke (Autohaus Kurt Biller GmbH & Co. KG), Bürgermeister Rudi Seidenader, Pfarrer Simeon Rupprecht, Schulbusfahrerin Regine Schwarzensteiner und Schulleiterin Tanja Danner-Schedlbauer

Neuer Schulbus erhielt kirchlichen Segen

Der neue Schulbus für die Grundschule Neukirchen erhielt am Freitag, 1. Februar 2019 von Pfarrer Simeon Rupprecht die kirchliche Segnung. Der neue VW Transporter Kombi 2,0 l TDI, 9-Sitzer mit 110 kW in der Farbe kirschrot kostet rund 38.500 Euro. Er ersetzt den bisherigen, sieben Jahre alten Schulbus, der in Zahlung genommen wurde.

 

Der Neuwagen hat wieder Allradantrieb für die maximale Sicherheit bei der Beförderung der Schulkinder, gerade auch bei den winterlichen Verhältnissen in den verschiedenen Höhenlagen des Gemeindegebietes. Mit dem Komfortpaket umfasst die Ausstattung unter anderem einen speziellem Fahrersitz, Klimaanlage und ISOFIX-Vorrichtungen für die Kindersitze bzw. Kinderschalen. Für den Neukauf hatten sich wohlweislich Bürgermeister Rudi Seidenader und das Ratsgremium entschieden, wobei Wert auf eine höherwertige Ausstattung für die Fahrer und zur Sicherheit der Schüler sowie im Hinblick auf den späteren Wiederverkaufswert gelegt wurde.


Die Schulbussegnung fand auf dem Schulhausplatz statt. Schulleiterin Tanja Danner-Schedlbauer mit den Lehrkräften und alle vier Grundschulklassen nahmen daran teil und gestalteten den festlichen Ablauf mit Liedern und eigenen Fürbitten mit. Auch den Kindern war die Freude über den neuen Schulbus anzusehen, der gesteuert von der Fahrerin Regine Schwarzensteiner viele zur Schule und wieder nach Hause bringen wird, aber auch zu anderen Unterrichtsveranstaltungen. Nach gemeinsamen Gebeten erbat Pfarrer Simeon Rupprecht Gottes Segen für den neuen Schulbus. In den Fürbitten wurde vorgetragen, die Hand Gottes möge die Schulbusfahrerin und die Schüler stets begleiten und schützen für eine gute Fahrt.

 

Bürgermeister Rudi Seidenader bedankte sich für die Segnung beim Pfarrherrn und bei der Grundschule für die festliche Mitgestaltung der Fahrzeugsegnung, ebenso beim Autohaus Kurt Biller, Viechtach, für die problemlose Kaufabwicklung. Der Gemeindechef wünschte, dass die immer verantwortungsbewusste Fahrerin Regine Schwarzensteiner alle stets gut zur Schule und wieder nach Hause befördern könne. Er appellierte an die Kinder, sich rücksichtsvoll im Schulbus zu verhalten, um damit viele Jahre daran Freude zu haben! Die Beschaffungskosten beziffern sich auf rund 38.500 Euro, lies das Gemeindeoberhaupt abschließend verlauten.

 

„Die Gemeinde zeigt durch die Anschaffung des neuen Schulbusses, dass ihr das Wohl der Schüler und deren Sicherheit sehr stark am Herzen liegt. Der Betrieb eigener Schulbusse ermöglicht auch kurzfristige Sonderfahrten von einzelnen Klassen, unter anderem zur Gemeindebibliothek und zum Schwimmunterricht in der Mittelschule Hunderdorf", betonte Schulleiterin Danner-Schedlbauer.

top