search
Aktuelles

Die Kinder der Hasen-Gruppe bedankten sich stellvertretend für alle Kinder der Kindertagesstätte bei den Imkern mit Bürgermeister Rudi Seidenader, Kita-Leiterin Alexandra Krebs, Josef Brem und Max Länger vom Imkerverein Steinburg-Neukirchen und Andrea Jakob, Erzieherin (v.l.)

Honigspende für den Kindergarten

Der Kindergarten St.Martin erhielt im Rahmen des Projekts "Netzwerk Streuobst Bayerischer Vorwald", eine Honigspende. Der Vorsitzende des Imkervereins Steinburg-Neukirchen, Josef Brem und sein Vorgänger Max Länger betreiben mit ihren Mitgliedern im hiesigen Kreisobstlehrgarten, den Lehrbienenstand und überreichten die Spende im Beisein von Bürgermeister Rudi Seidenader. Der Bürgermeister hob die harmonische Zusammenarbeit des Imkervereins mit der Gemeinde und dankte für die wichtige Arbeit der Imker im Kreisobstlehrgarten. Der Verein hält dort auch informative Vorträge und Führungen für Kindergartenkinder und Schulklassen ab. Honig ist ein wertvolles Naturprodukt, das mit seinen vielen Eigenschaften zu Gesundheit und einer gesunden Ernährung beitragen kann. Er ist gerade jetzt, in der Zeit des erhöhten Bienensterbens, ein besonderes Lebensmittel, das zu Recht den Beinamen „Flüssiges Gold" trägt. Im Kindergarten ist er eine beliebte Alternative zum Industriezucker und wird in der Adventszeit gerne zum Plätzchen backen genutzt. Zudem ist diese Spende jedoch keine Selbstverständlichkeit, denn die Arbeit, die von kleinen und großen Lebewesen hinter diesem Produkt steckt, wird viel zu wenig wertgeschätzt. Daher ist es uns als Kindergarten ein großes Anliegen, weiterhin mit dem "Netzwerk Streuobst Bayerischer Vorwald" zusammen zu arbeiten, um die Werte der Natur an die Kinder weiterzugeben und zu vertiefen.

top