search
Aktuelles

Der Gründungsvorstand des Fördervereins des SV Neukirchen-Steinburg, mit von links: Bürgermeister Matthias Wallner, Schriftführer Tobias Kronfeldner, Kassiererin Gabi Zimmerer, Vorsitzendem Hans Liebl und seinem Stellvertreter Franz Greipl. Foto: Christian Schuhbauer

Förderverein für den SV gegründet

Im Hieblsaal hatten sich in dieser Woche genügend Freunde des Fußballs versammelt, um den „Förderverein des SV Neukirchen-Steinburg" aus der Taufe zu heben.

 

Die Fußballfamilie des SV Neukirchen umfasst neben den beiden Seniorenmannschaften das Damen-Team und viele erfolgreiche Jugend- und Kindermannschaften. Die verantwortungsvolle Betreuung der Jugendlichen und Kinder erfordert nicht nur geschultes Personal, sondern auch Mittel, um deren Aufgaben zu unterstützen. Daher haben sich die Verantwortlichen des Fußballvereins entschlossen, zur Unterstützung der Fußballjugend einen Förderverein zu gründen. Zweck des Vereins ist die Förderung des Fußballsports, insbesondere des Jugendfußballs, durch ideelle und finanzielle Unterstützung des SV Neukirchen-Steinburg e.V.

 

Zumal in schwierigen Zeiten, besonders Kinder und Jugendliche zu fördern – dieses Motto hätte Bürgermeister Matthias Wallner, der gleichzeitig als Versammlungsleiter agierte, sofort unterschrieben. Die Initiatoren der Vereinsgründung um den Vorsitzenden Dr. Christian Schuhbauer erinnerten daran, dass die Einnahmesituation gerade jetzt, wo die Erträge mangels der sonst erfolgreichen Veranstaltungen wegbrechen, verbessert werden müsse, um weiterhin handlungsfähig bleiben zu können. Der neue Förderverein unterstütze die engagierten Mitglieder der Jugendabteilung, besonders in den Bereichen Organisation von Veranstaltungen und der Akquise von Sponsoren. Dies sei kein leichtes Unterfangen, müsse jedoch angegangen werden, um den stetig wachsenden Anforderungen im Jugendbereich gerecht zu werden.

 

Gründlich gestaltete sich unter der Leitung von Bürgermeister Matthias Wallner die Beratung über die Vereinssatzung, bis das Dokument als Gründungsurkunde mit zwölf Paragrafen einmütig verabschiedet werden konnte. Als Jahresbeitrag wurde der Betrag von 20 Euro festgelegt. Als erster Vorsitzender wurde Hans Liebl gewählt, welcher sich bedankte und kundtat, dass ihm vor der Herausforderung nicht bange sei, da er ein schlagkräftiges Team um sich habe. Zu weiteren Vorstandsmitgliedern wurden einstimmig gewählt, Franz Greipl, zweiter Vorsitzender, Gabi Zimmerer, Schatzmeisterin, und Tobias Kronfeldner zum Schriftführer. Die Beisitzer Christian Zimmerer, Herbert Retzer und Karl-Heinz Meindorfer vervollständigen die neue Vereinsführung.

top