search
Aktuelles

Die Gehwegerneuerung an der SR 13 durch die Gemeinde ist angelaufen: von links: Oberbauleiter Christian Kelbl, (Fa. Strabag), Polier Willi Urban (Fa. Strabag), Bautechniker Franz-Xaver Fleischmann (KEB Bauplanungs GmbH) und Bürgermeister Rudi Seidenader Foto: Xaver Kern

Baumaßnahme an der Ortdurchfahrt voll im Gange

Kürzlich haben die Pflasterarbeiten am Gehweg an der Bayerwaldstraße, der Ortsdurchfahrt der Kreisstraße SR 13 begonnen. Auf einer Länge von rund 430 Metern wird der Gehweg erneuert mit Betonpflaster und Granitpflaster als Belag. Bereits im Vorfeld verlegt wurden im Rahmen des gemeindlichen Anteils an der Gesamtmaßnahme ein Regenwasserkanal mit rund 260 Metern Länge entlang der Kreisstraße sowie Kabel für die Breitbandversorgung. In einem Teilbereich wurde zudem die Erneuerung der kommunalen Wasserleitung vorgenommen. Auch das Bayernwerk hat neue Leitungen für die Stromversorgung mit eingebracht. Die vorhandenen Dachständer wurden zwischenzeitlich bereits abgebaut. Bürgermeister Rudi Seidenader freute sich beim Baustellentermin über den guten Fortgang der Bauarbeiten durch die beauftrage Baufirma Strabag, Direktion Bayern Nord, Bereich Straubing. „Mit dem Projekt wird auch die örtliche Infrastruktur gestärkt", so der Rathauschef. Im Rahmen einer erneuten Verkehrsschau konnten weitere Verbesserungen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit im Bereich des vorhandenen Fussgängerüberweges erreicht werden. Das Wohl der nicht motorisierten Verkehrsteilnehmer, insbesondere der Kinder und älteren Mitbürger, liegt uns besonders am Herzen, betonte Bürgermeister Seidenader.


Gebaut wird seit Anfang September. Abgeschlossen wird das Gesamtprojekt dann etwa Ende November mit einer Oberbauverstärkung und einer Deckschichterneuerung an der Kreisstraße, die in die Zuständigkeit des Landkreises fallen. Die Baukosten beziffern sich auf etwa 327.000 Euro für die anteiligen Leistungen der Gemeinde Neukirchen an der Gesamtmaßnahme. Für die Gemeinde hat die KEB-Bauplanungs GmbH Straubing die Planung vorgenommen und hat die Bauleitung inne, für die Kreisstraße die Tiefbauverwaltung des Landkreises.

top